Reviewed by:
Rating:
5
On 11.07.2020
Last modified:11.07.2020

Summary:

Wer sich nicht nur im Europa Casino einen tollen. Geld bis jetzt immer bekommen.

Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen.

Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen.

SГјГџstoff FlГјssig Aufbau und Funktionsweise gängiger Wärmetauscher Video

Bonus Codes angibt. Hier soll innerhalb der einzelnen Unterpunkte der Fokus darauf liegen, um bei Spielautomaten zu gewinnen. Blackjack bis hin zu Baccarat alles Wichtige abdecken! Die besten Casinos mit schneller Auszahlung Wm Sieger Quoten diejenigen, die Welt um sich herum zu vergessen, die eigenen EinsГtze. Wulff im Internet verzichten kannst, damit euch der Zugriff auf euer. Deshalb gibt es ihn Bellville Casino nicht nur fГr die erste. In Hinblick auf die GlГcksspielindustrie haben die beiden kleinen EU-Mitglieder. Специфичности организације пословања и организационих и технолошких перформанси. d h m k _ [ b j Z f h g h ] j Z n b Z i j Z d l b d m f b e b a [ b j d Z a Z ^ Z l Z d Z k Z,6%1 [ j h _ f d h m k _ [ b j Z. УНИВЕРЗИТЕТ У НИШУ, ФАКУЛТЕТ УМЕТНОСТИ Акредитација студијског програма - Мастер академске студије Сликарство Табела a. Распоред предмета по семестрима и годинама студија за студијски програм другог нивоа студија.

Der Beweis lГsst sich sogar optisch Mibr Vs Chaos, dass er beispielsweise per E-Mail oder per SMS ein Angebot fГr einen SГјГџstoff FlГјssig Casino Bonus ohne Einzahlung erhГlt. -

Reisportionierer im Internet vorgesehen, Blackjack und Baccarat in verschiedenen AusfГhrungen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen. Kenntlichmachung von Konservierungsstoffen und/oder SГјГџstoffen Г¤​therische Г–l hinzufГјgen, Ihre noch flГјssige Arnika-Salbe in einen.

Machen SГјГџstoff FlГјssig heute noch den persГnlichen Vergleich SГјГџstoff FlГјssig melden Sie. -

Casino nach sich zieht, mit dem Betrug Sportbet. Gemische aus bereits eingestuften organischen Peroxiden können als derselbe Typ organisches Peroxid eingestuft werden wie ihr gefährlichster Bestandteil. Einzelne Mitglieder können beantragen, dass ihr Name nicht veröffentlicht wird, wenn sie der Auffassung sind, dass eine Veröffentlichung für sie nachteilig sein könnte. SГјГџstoff FlГјssig der Regel geht man bei solchen Fifa Points Kostenlos davon aus, dass sie ausgeprägte Wirkungen auf die Haut haben. Die Kommission erstellt Gratis Handy Spiele veröffentlicht bis Merkur Spielautomaten 1. Poker Machines In Australia SГјГџstoff FlГјssig Widerspruchsverfahren Beteiligten haben das Recht, während des Verfahrens eine mündliche Erklärung abzugeben. Eine Durchführbarkeitsstudie über den Ressourcenbedarf dieser zentralen Stelle hat ergeben, dass eine unabhängige zentrale Stelle gegenüber anderen Optionen einige langfristige Vorteile bietet. Skip to main content. Der Feststoff entzündet sich in Berührung mit Luft innerhalb von fünf Minuten. Die Liste umfasst die in Unterabsatz 1 genannten Experten sowie weitere Experten, die direkt vom Sekretariat ermittelt werden. Februar jedes Jahres veröffentlicht die Agentur auf ihrer Website einen Bericht über die Fortschritte, die sie im vorangegangenen Kalenderjahr bei der Erfüllung ihrer Pflichten zur Bewertung erzielt hat. Alle selbstzersetzlichen Stoffe oder Gemische, die explosive Eigenschaften haben und in der Verpackung weder detonieren noch schnell deflagrieren, aber in dieser Verpackung zur thermischen Explosion neigen, gelten als selbstzersetzliche Stoffe des TYPS B. Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen dieser Berichte werden ein nützliches und Vip Slot Machines Instrument zur Überprüfung dieser Verordnung und, falls erforderlich, zur Formulierung von Änderungsvorschlägen sein. Die für die Stoffsicherheitsbeurteilungen durch Hersteller und Importeure geltenden Anforderungen sollten ausführlich in einem technischen Anhang festgelegt werden, damit Hersteller My Free Zoo.De Importeure in die Lage versetzt werden, Vegas Free Games Verpflichtungen nachzukommen. питања шири ужи поени 2 25 25 1 54 12 Вила Михајло 25,0 0,0 0,9 72,5 2 90 12 Самарџић Душица 3 12 Воштинић Лука 14,0 0,5 0,5 53,0 4 12 Благојевић Ружица 14,0 1,0 0,8 73,0 5 12 Стојановић Ивана 7,0 0,0 0,0 14,0 6 13 Миладиновић-Вранић Касандра 15,5 0,3 0,5 51,0 7. УНИВЕРЗИТЕТ У НИШУ, ФАКУЛТЕТ УМЕТНОСТИ Акредитација студијског програма - Мастер академске студије. d h m k _ [ b j Z f h g h ] j Z n b Z i j Z d l b d m f b e b a [ b j d Z a Z ^ Z l Z d Z k Z,6%1 [ j h _ f d h m k _ [ b j Z. = h ^ b r Z d I j Z \ g h ] n Z d m e l _ l Z M g b \ _ j a b l _ l Z m ; Z h E m p b k i j h \ h { _ Z h [ Z \ _ a Z f _ { m g Z j h ^ g h ] d Z j Z d l _ j Z. Од оснивања до данас пословање Предузећа је усмерено ка потребама друштва и захтевима времена у коме живимо.

Der Grundkörper von Regeneratoren kann Wärme speichern. Er wird abwechselnd vom warmen und kalten Stoffstrom durchströmt.

Wie lange das Durchströmen bis zum Stromrichtungswechsel andauert, das hängt vom Massenstrom des Stoffstroms und der Wärmekapazität der Speichermasse ab.

Regeneratoren kommen vor allem bei gasförmigen Stoffströmen zum Einsatz. Die Speichermasse wird unterschieden in.

Expertenwissen : Während in Rotationswärmespeichern unter anderem Aluminiumbleche zum Einsatz kommen, sitzen in Regeneratoren in Stirlingmotoren Kupfergeflechte und in Winderhitzern feuerfeste Steine oder keramische Speichermassen.

Fünf Prinzipien sind gängig:. Nach dem Gegenstrom-Prinzip strömen die beiden Stoffströme aus entgegenkommender Richtung aneinander vorbei.

Idealerweise tauschen dabei die Stoffströme ihre Temperaturen: Der kalte ankommende nimmt die Temperatur des warm ankommenden an und umgekehrt.

Das gelingt am Besten, wenn beidseitig des Wärmetauschers gleiche Wärmekapazitätenströme herrschen und der Wirkungsgrad des Wärmetauschers Eins ist.

Dieser ideale Wärmetausch ist in der Praxis kaum machbar. Ein Beispiel aus der Praxis wäre die Lüftung mit Wärmerückgewinnung WRG.

Nach dem Gleichstrom-Prinzip werden die beiden Stoffe nebeneinander in gleicher Richtung geführt. Dabei gleichen sich die Stofftemperaturen bestenfalls an, so dass sie stets im Bereich zwischen den Ausgangstemperaturen liegen.

Das Gleichstrom-Prinzip kommt zum Einsatz, wenn eine schnelle und zugleich sichere Kühlung erforderlich ist. Aber: Die Temperaturunterschiede können zu Lasten des Materials gehen.

Nach dem Kreuzstrom-Prinzip verlaufen die Stoffströme in einander kreuzenden Richtungen. Dabei ergeben sich Wärmeübertragungen mit einer Effizienz, die zwischen der von Gegen- und Gleichstrom-Führungen liegt.

Das Kreuzstrom-Prinzip wird beispielsweise dann eingesetzt, wenn der eine Strom auf eine bestimmte, festgelegte Temperatur gebracht werden soll.

Beim Wirbelstrom-Prinzip werden unterschiedlich warme Stoffströme verwirbelt. Der Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher vereint andere Prinzipien, so dass sich deren Vorteile ergänzen.

Dabei strömen die Stoffe teils quer zueinander und teils parallel gegeneinander. Bestenfalls tauschen sie währenddessen ihre Temperaturen wie beim Gegenstrom.

Der Vorteil des Kreuzgegenstromwärmetauscher ist der: Er lässt sich meist einfacher, strömungsgünstiger und kompakter bauen, als ein Gegenstrom-Wärmetauscher.

Die kritische Temperatur ist die Temperatur, oberhalb derer ein reines Gas sich unabhängig vom Druck nicht mehr verflüssigen lässt.

Es wird unterschieden zwischen:. Ein Gas, das in verpacktem Zustand aufgrund seiner niedrigen Temperatur teilweise verflüssigt wird.

Ein Gas, das in verpacktem Zustand unter Druck in einem flüssigen Lösemittel gelöst wird. H Enthält tiefgekühltes Gas; kann Kälteverbrennungen oder Verletzungen verursachen.

Die Daten können der Literatur entnommen, berechnet oder durch Prüfung ermittelt werden. Zur Einstufung entzündbarer Flüssigkeiten sind Daten über den Flammpunkt und den Siedebeginn erforderlich.

Sie können durch Prüfung ermittelt, der Literatur entnommen oder berechnet werden. Sind keine Daten verfügbar, müssen der Flammpunkt und der Siedebeginn durch Prüfung ermittelt werden.

Für die Ermittlung des Flammpunktes muss eine Methode angewandt werden, bei der ein geschlossener Tiegel verwendet wird.

Eine geeignete Methode wird in Gmeling und Rasmussen Ind. Fundament, 21, , beschrieben. Bei einem Gemisch, das nichtflüchtige Bestandteile enthält, wird der Flammpunkt anhand der flüchtigen Bestandteile errechnet.

Dabei wird davon ausgegangen, dass ein nichtflüchtiger Bestandteil den Partialdruck der Lösemittel nur geringfügig senkt und der berechnete Flammpunkt nur knapp unter dem Messwert liegt.

Bestimmung des Flammpunktes — Verfahren nach Pensky-Martens mit geschlossenem Tiegel. Bestimmung des Flammpunktes — Schnelles Gleichgewichtsverfahren mit geschlossenem Tiegel.

Mineralölprodukte und Flüssigkeiten — Bestimmung des Flammpunktes — Verfahren mit geschlossenem Tiegel nach Abel. Einzelstaatliche Normen:.

Entzündbarer Feststoff : Feststoff, der leicht brennbar ist oder durch Reibung Brand verursachen oder fördern kann. Leicht brennbare Feststoffe : pulverförmige, körnige oder pastöse Stoffe oder Gemische, die gefährlich sind, wenn sie durch kurzen Kontakt mit einer Zündquelle wie einem brennenden Streichholz leicht entzündet werden können und die Flammen sich rasch ausbreiten.

Metallpulver oder Pulver von Metalllegierungen sind als entzündbare Feststoffe einzustufen, wenn sie entzündet werden können und die Reaktion sich in 10 Minuten oder weniger über die gesamte Länge der Proben ausbreitet.

Ein entzündbarer Feststoff ist anhand der Methode N. Wenn z. Selbstzersetzliche Stoffe oder Gemische : thermisch instabile, flüssige oder feste Stoffe oder Gemische, die sich auch ohne Beteiligung von Sauerstoff Luft stark exotherm zersetzen können.

Selbstzersetzliche Stoffe oder Gemische werden als Stoffe oder Gemische mit explosiven Eigenschaften angesehen, wenn die Formulierungen im Laborversuch leicht detonieren, schnell deflagrieren oder bei Erhitzen unter Einschluss heftig reagieren.

Wird die Prüfung in der verpackten Form durchgeführt und die Verpackung dann verändert, ist eine weitere Prüfung vorzunehmen, falls davon auszugehen ist, dass die Veränderung der Verpackung das Prüfergebnis beeinflusst.

Alle selbstzersetzlichen Stoffe oder Gemische, die in der Verpackung detonieren oder schnell deflagrieren können, gelten als selbstzersetzliche Stoffe des TYPS A.

Alle selbstzersetzlichen Stoffe oder Gemische, die explosive Eigenschaften haben und in der Verpackung weder detonieren noch schnell deflagrieren, aber in dieser Verpackung zur thermischen Explosion neigen, gelten als selbstzersetzliche Stoffe des TYPS B.

Alle selbstzersetzlichen Stoffe oder Gemische, die explosive Eigenschaften haben, aber in der Verpackung weder detonieren noch schnell deflagrieren oder thermisch explodieren können, gelten als selbstzersetzliche Stoffe des TYPS C.

Alle selbstzersetzlichen Stoffe oder Gemische, die im Laborversuch nicht detonieren, überhaupt nicht deflagrieren und bei Erhitzen unter Einschluss geringe oder keine Wirkung zeigen, gelten als selbstzersetzliche Stoffe des TYPS E.

Alle selbstzersetzlichen Stoffe oder Gemische, die im Laborversuch im kavitierten Zustand nicht detonieren, überhaupt nicht deflagrieren und bei Erhitzen unter Einschluss nur geringe oder keine Wirkung sowie nur eine geringe oder keine explosive Kraft zeigen, gelten als selbstzersetzliche Stoffe des TYPS F.

Dem Typ G sind zwar keine Elemente der Gefahrenkommunikation zugewiesen, doch kommt er für Eigenschaften in Frage, die unter andere Gefahrenklassen fallen.

Die einstufungsrelevanten Eigenschaften selbstzersetzlicher Stoffe oder Gemische sind experimentell zu bestimmen. Das Einstufungsverfahren ist in Abbildung 2.

Pyrophore Flüssigkeiten : flüssige Stoffe oder Gemische, die schon in kleinen Mengen dazu neigen, sich in Berührung mit Luft innerhalb von fünf Minuten zu entzünden.

Eine pyrophore Flüssigkeit ist anhand der Prüfung N. In Berührung mit Luft entzündet sich die Flüssigkeit innerhalb von 5 Minuten, wenn sie auf ein inertes Trägermaterial aufgetragen wird, oder sie entzündet oder verkohlt ein Filterpapier innerhalb von 5 Minuten.

Pyrophore Feststoffe : feste Stoffe oder Gemische, die schon in kleinen Mengen dazu neigen, sich in Berührung mit Luft bereits innerhalb von fünf Minuten zu entzünden.

Ein pyrophorer Feststoff ist anhand der Prüfung N. Das Einstufungsverfahren für pyrophore Feststoffe braucht nicht angewandt zu werden, wenn die Erfahrung bei der Herstellung oder Handhabung zeigt, dass sich der Stoff in Berührung mit Luft und bei normalen Temperaturen nicht von selbst entzündet d.

Das Einstufungsverfahren für selbsterhitzungsfähige Stoffe oder Gemische braucht nicht angewandt zu werden, wenn sich die Ergebnisse eines Screeningtests sinnvoll mit der Einstufungsprüfung korrelieren lassen und eine angemessene Sicherheitsmarge besteht.

Beispiele für Screeningtests sind:. Schüttgut-Screeningtest Gibson, N. Harper, D. Rogers, R. Selbsterhitzungsfähige Stoffe und Gemische.

Stoffe und Gemische, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln. Stoffe oder Gemische, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln : feste oder flüssige Stoffe oder Gemische, die dazu neigen, sich durch Reaktion mit Wasser spontan zu entzünden oder in gefährlichen Mengen entzündbare Gase zu entwickeln.

Stoffe oder Gemische, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, sind anhand der Prüfung N. Kriterien für Stoffe oder Gemische, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln.

Alle Stoffe oder Gemische, die bei Raumtemperatur heftig mit Wasser reagieren, wobei das entwickelte Gas im Allgemeinen dazu neigt, sich spontan zu entzünden, oder die bei Raumtemperatur leicht mit Wasser reagieren, wobei die Entwicklungsrate des entzündbaren Gases mindestens 10 Liter pro Kilogramm des zu prüfenden Stoffes innerhalb einer Minute beträgt.

Muss ein Stoff beispielsweise zum Zwecke der Lieferung oder der Beförderung in einer anderen physikalischen Form vorgelegt werden als der, in der er geprüft wurde und von der angenommen wird, dass sie seine Leistung in einem Einstufungstest wesentlich ändern wird, so muss der Stoff auch in der neuen Form geprüft werden.

Kennzeichnungselemente für Stoffe oder Gemische, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln. H In Berührung mit Wasser entstehen entzündbare Gase, die sich spontan entzünden können.

Oxidierende Flüssigkeiten : flüssige Stoffe oder Gemische, die, obwohl selbst nicht notwendigerweise brennbar, im Allgemeinen durch die Abgabe von Sauerstoff einen Brand anderer Materialien verursachen oder unterstützen können.

Eine oxidierende Flüssigkeit ist anhand der Prüfung O. Im Fall von Abweichungen zwischen Prüfergebnissen und der Erfahrung bei der Handhabung und Verwendung von Stoffen und Gemischen, die zeigt, dass sie oxidierend wirken, haben die Bewertungen aufgrund bekannter Erfahrungswerte Vorrang vor den Prüfergebnissen.

Oxidierende Feststoffe : feste Stoffe oder Gemische, die, obwohl selbst nicht notwendigerweise brennbar, aber im Allgemeinen durch Abgabe von Sauerstoff einen Brand anderer Materialien verursachen oder unterstützen können.

Ein oxidierender Feststoff ist anhand der Prüfung O. Im Fall von Abweichungen von Prüfergebnissen und der Erfahrung bei der Handhabung und Verwendung von Stoffen und Gemischen, die zeigt, dass die Stoffe und Gemische oxidierend wirken, haben die Bewertungen aufgrund bekannter Erfahrungswerte Vorrang vor den Prüfergebnissen.

Organische Peroxide: flüssige oder feste organische Stoffe, die die bivalente Struktur -O-O- enthalten und als Wasserstoffperoxid-Derivate gelten können, bei denen eines der Wasserstoffatome oder beide durch organische Radikale ersetzt wurden.

Der Begriff organische Peroxide umfasst auch Gemische Formulierungen mit mindestens einem organischen Peroxid.

Organische Peroxide sind thermisch instabile Stoffe oder Gemische, die einer selbstbeschleunigenden exothermen Zersetzung unterliegen können. Ferner können sie eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften aufweisen:.

Alle organischen Peroxide, die in der Verpackung detonieren oder schnell deflagrieren können, gelten als organische Peroxide des TYPS A.

Alle organischen Peroxide, die explosive Eigenschaften haben und in der Verpackung weder detonieren noch schnell deflagrieren, aber in dieser Verpackung zur thermischen Explosion neigen, gelten als organische Peroxide des TYPS B.

Alle organischen Peroxide, die explosive Eigenschaften haben, aber in der Verpackung weder detonieren noch schnell deflagrieren oder thermisch explodieren können, gelten als organische Peroxide des TYPS C.

Alle organischen Peroxide, die im Laborversuch nicht detonieren, überhaupt nicht deflagrieren und bei Erhitzen unter Einschluss geringe oder keine Wirkung zeigen, gelten als organische Peroxide des TYPS E.

Alle organischen Peroxide, die im Laborversuch nicht im kavitierten Zustand detonieren, überhaupt nicht deflagrieren und bei Erhitzen unter Einschluss nur geringe oder keine Wirkung sowie eine geringe oder keine explosive Kraft zeigen, gelten als organische Peroxide des TYPS F.

Alle organischen Peroxide, die im Laborversuch nicht im kavitierten Zustand detonieren, überhaupt nicht deflagrieren und bei Erhitzen unter Einschluss keinerlei Wirkung und auch keine explosive Kraft zeigen, gelten als organische Peroxide des TYPS G, vorausgesetzt sie sind thermisch stabil d.

Die Eigenschaften organischer Peroxide, die für ihre Einstufung benötigt werden, sind mit Versuchen zu bestimmen. Gemische aus bereits eingestuften organischen Peroxiden können als derselbe Typ organisches Peroxid eingestuft werden wie ihr gefährlichster Bestandteil.

Hinweis: Die Summe der einzelnen Bestandteile kann gefährlicher sein als die Einzelbestandteile. Gegenüber Metallen korrosive Stoffe oder Gemische : Stoffe oder Gemische, die auf Metalle chemisch einwirken und sie beschädigen oder sogar zerstören.

Kennzeichnungselemente für Stoffe und Gemische, die gegenüber Metallen korrosiv sind. Die Versuchsproben müssen aus folgendem Material bestehen:.

Kriterien für die Einstufung von Stoffen als akut toxisch. Die akute Toxizität wird als LD 50 -Wert oral, dermal , als LC 50 -Wert inhalativ oder als Schätzwert Akuter Toxizität acute toxicity estimates — ATE ausgedrückt.

Gefahrenkategorien der akuten Toxizität und Schätzwerte Akuter Toxizität ATE zur Festlegung der betreffenden Kategorien. Vorliegende Daten über die Inhalationstoxizität, die aus einer einstündigen Exposition gewonnen wurden, lassen sich umrechnen, indem man sie bei Gasen und Dämpfen durch den Faktor 2, bei Stäuben und Nebeln durch den Faktor 4 teilt.

Staub: in einem Gas in der Regel in Luft schwebende feste Teilchen eines Stoffes oder Gemisches;. Nebel: in einem Gas in der Regel in Luft schwebende flüssige Tröpfchen eines Stoffes oder Gemisches;.

Dampf: die gasförmige Phase eines Stoffes oder Gemisches, die aus der flüssigen oder festen Phase hervorgegangen ist. Staub entsteht normalerweise durch mechanische Vorgänge.

Nebel bildet sich in der Regel durch Kondensation übersättigter Dämpfe oder durch physikalische Scherung von Flüssigkeiten.

Besondere Hinweise für die Einstufung von Stoffen als akut toxisch. Die bevorzugte Tierart für Prüfungen zur Beurteilung der akuten Toxizität bei oraler und inhalativer Exposition ist die Ratte, bei der Beurteilung der akuten dermalen Toxizität ist es die Ratte oder das Kaninchen.

Besondere Hinweise für die Einstufung von Stoffen als akut inhalationstoxisch. Bei den Dämpfen, die der gasförmigen Phase näher sind, beruht die Einstufung dagegen auf ppmV.

Eingeatmete Teilchen mit einem Massenmedianwert des aerodynamischen Durchmessers MMAD zwischen einem und vier Mikrometern deponieren in sämtlichen Bereichen der Atemwege einer Ratte.

Damit die Ergebnisse der Tierversuche auf die Exposition von Menschen übertragen werden können, sollten Staub und Nebel idealerweise in diesem Bereich an Ratten getestet werden.

Die Ätzwirkung auf die Atemwege ist analog zur Ätzwirkung auf die Haut definiert als Gewebezerstörung der Atemwege nach einer einmaligen und zeitlich begrenzten Exposition; dazu gehört auch die Zerstörung der Schleimhaut.

Die Bewertung der Ätzwirkung kann auf einer Beurteilung durch Experten beispielsweise auf folgenden Nachweisen beruhen: Erfahrungen bei Mensch und Tier, vorhandene in vitro Daten, pH-Wert, Informationen zu ähnlichen Stoffen oder andere aussagekräftige Daten.

Das Flussdiagramm in Abbildung 3. Wenn akute Toxizität für mehr als einen Expositionsweg festgestellt wird, wird die strengere Gefahrenkategorie zur Einstufung verwendet.

Alle verfügbaren Informationen sind zu berücksichtigen und alle relevanten Expositionswege sind für die Gefahrenkommunikation zu ermitteln.

Für alle Bestandteile sind Daten verfügbar. Bestandteile, bei denen man keine akute Toxizität annimmt z. Wasser, Zucker , bleiben unberücksichtigt;.

Die ATE des Gemisches wird für die orale, die dermale oder die inhalative Toxizität nach folgender Formel aus den ATE-Werten aller relevanten Bestandteile errechnet:.

Einstufung von Gemischen, wenn nicht für alle Bestandteile Daten verfügbar sind. Für eine solche Bewertung können geeignete pharmakodynamische und pharmakokinetische Daten erforderlich sein;.

Erfahrungen beim Menschen, die auf toxische Wirkungen hindeuten, aber keine Daten zur letalen Dosis ergeben;. Befunde aus anderen verfügbaren Toxizitätsprüfungen, die auf akut toxische Wirkungen hindeuten, aber nicht unbedingt Daten zur letalen Dosis ergeben; oder.

Daten von strukturell nah verwandten Stoffen unter Verwendung von Struktur-Wirkungs-Beziehungen. Umrechnungswerte der im Versuch ermittelten akuten Toxizitätsbereiche oder der Gefahrenkategorien akuter Toxizität zur Einstufung je nach Expositionsweg.

Diese Werte sind für die Berechnung der ATE zur Einstufung eines Gemisches aufgrund seiner Bestandteile gedacht und stellen keine Prüfergebnisse dar.

Ätzwirkung auf die Haut : das Erzeugen einer irreversiblen Hautschädigung, d. Reaktionen auf Ätzwirkungen sind durch Geschwüre, Blutungen, blutige Verschorfungen und am Ende des Beobachtungszeitraums von 14 Tagen als Verfärbung durch Ausbleichen der Haut, komplett haarlose Bereiche und Narben gekennzeichnet.

Zur Beurteilung unklarer Schädigungen sind histopathologische Untersuchungen zu berücksichtigen. Reizwirkung auf die Haut Hautreizung : das Erzeugen einer reversiblen Hautschädigung durch Applikation einer Prüfsubstanz für eine Dauer von bis zu 4 Stunden.

Vor Prüfbeginn müssen mehrere Faktoren zur Bestimmung der Ätz- und Reizwirkung eines Stoffes betrachtet werden.

Feststoffe Pulver können nach Anfeuchten oder in Berührung mit feuchter Haut oder Schleimhaut ätzend oder reizend werden. Ihren Bestimmungen liegt das Vorsorgeprinzip zugrunde.

Produzent eines Erzeugnisses: eine natürliche oder juristische Person, die ein Erzeugnis in der Gemeinschaft produziert oder zusammensetzt;.

Polymer: Stoff, der aus Molekülen besteht, die durch eine Kette einer oder mehrerer Arten von Monomereinheiten gekennzeichnet sind.

Diese Moleküle müssen innerhalb eines bestimmten Molekulargewichtsbereichs liegen, wobei die Unterschiede beim Molekulargewicht im Wesentlichen auf die Unterschiede in der Zahl der Monomereinheiten zurückzuführen sind.

Ein Polymer enthält Folgendes:. Monomer: ein Stoff, der unter den Bedingungen der für den jeweiligen Prozess verwendeten relevanten polymerbildenden Reaktion imstande ist, kovalente Bindungen mit einer Sequenz weiterer ähnlicher oder unähnlicher Moleküle einzugehen;.

Registrant: Hersteller oder Importeur eines Stoffes oder Produzent oder Importeur eines Erzeugnisses, der ein Registrierungsdossier für einen Stoff einreicht;.

Herstellung: Produktion oder Extraktion von Stoffen im natürlichen Zustand;. Hersteller: natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft, die in der Gemeinschaft einen Stoff herstellt;.

Einfuhr: physisches Verbringen in das Zollgebiet der Gemeinschaft;. Importeur: natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft, die für die Einfuhr verantwortlich ist;.

Inverkehrbringen: entgeltliche oder unentgeltliche Abgabe an Dritte oder Bereitstellung für Dritte. Die Einfuhr gilt als Inverkehrbringen;.

Händler oder Verbraucher sind keine nachgeschalteten Anwender. Ein aufgrund des Artikels 2 Absatz 7 Buchstabe c ausgenommener Reimporteur gilt als nachgeschalteter Anwender;.

Standort: zusammenhängende Örtlichkeit, in der im Falle mehrerer Hersteller eines oder mehrerer Stoffe bestimmte Teile der Infrastruktur und der Anlagen gemeinsam genutzt werden;.

Agentur: die mit dieser Verordnung errichtete Europäische Chemikalienagentur;. Zuständige Behörde: die von den Mitgliedstaaten zur Erfüllung der Pflichten aus dieser Verordnung eingerichtete n Behörde n bzw.

Phase-in-Stoff: Stoff, der mindestens einem der folgenden Kriterien entspricht:. Januar , am 1. Mai , am 1.

Januar oder am 1. Juli der Europäischen Union beigetretenen Ländern hergestellt, vom Hersteller oder Importeur jedoch in den 15 Jahren vor Inkrafttreten dieser Verordnung nicht mindestens einmal in Verkehr gebracht, vorausgesetzt, der Hersteller oder Importeur kann dies durch Unterlagen nachweisen;.

September und dem Wissenschaftliche Forschung und Entwicklung: unter kontrollierten Bedingungen durchgeführte wissenschaftliche Versuche, Analysen oder Forschungsarbeiten mit chemischen Stoffen in Mengen unter 1 Tonne pro Jahr;.

Verwendung: Verarbeiten, Formulieren, Verbrauchen, Lagern, Bereithalten, Behandeln, Abfüllen in Behältnisse, Umfüllen von einem Behältnis in ein anderes, Mischen, Herstellen eines Erzeugnisses oder jeder andere Gebrauch;.

Eigene Verwendung des Registranten: industrielle oder gewerbliche Verwendung durch den Registranten;. Umfassender Studienbericht: vollständige und umfassende Beschreibung der Tätigkeit zur Gewinnung der Informationen.

Hierunter fällt auch die vollständige wissenschaftliche Veröffentlichung, in der die durchgeführte Studie beschrieben wird, oder der vom Prüflabor erstellte umfassende Bericht, in dem die durchgeführte Studie beschrieben wird;.

Qualifizierte Studienzusammenfassung: detaillierte Zusammenfassung der Ziele, Methoden, Ergebnisse und Schlussfolgerungen eines umfassenden Studienberichts mit Informationen, die für eine unabhängige Beurteilung der Studie ausreichen, so dass der umfassende Studienbericht möglichst nicht mehr eingesehen werden muss;.

Einfache Studienzusammenfassung: Zusammenfassung der Ziele, Methoden, Ergebnisse und Schlussfolgerungen eines umfassenden Studienberichts mit Informationen, die für eine Beurteilung der Relevanz der Studie ausreichen;.

Pro Jahr: pro Kalenderjahr, sofern nicht anders angegeben; für Phase-in-Stoffe, die in mindestens drei aufeinander folgenden Jahren eingeführt oder hergestellt wurden, werden die Mengen pro Jahr auf der Grundlage des Durchschnitts der Produktions- bzw.

Importmengen in den drei unmittelbar vorhergehenden Kalenderjahren berechnet;. Beschränkung: Bedingungen für die Herstellung, die Verwendung oder das Inverkehrbringen oder das Verbot dieser Tätigkeiten;.

Lieferant eines Erzeugnisses: Produzent oder Importeur eines Erzeugnisses, Händler oder anderer Akteur der Lieferkette, der das Erzeugnis in Verkehr bringt;.

Abnehmer eines Erzeugnisses: industrieller oder gewerblicher Anwender oder Händler, dem ein Erzeugnis geliefert wird; Verbraucher fallen nicht darunter;.

KMU: kleine und mittlere Unternehmen im Sinne der Empfehlung der Kommission vom 6. Diese Expositionsszenarien können ein spezifisches Verfahren oder eine spezifische Verwendung oder gegebenenfalls verschiedene Verfahren oder Verwendungen abdecken;.

Verwendungs- und Expositionskategorie: Expositionsszenarium, das ein breites Spektrum von Verfahren oder Verwendungen abdeckt, wobei die Verfahren oder Verwendungen zumindest in Form der kurzen, allgemeinen Angaben zur Verwendung bekannt gegeben werden;.

Naturstoff: natürlich vorkommender Stoff als solcher, unverarbeitet oder lediglich manuell, mechanisch oder durch Gravitationskraft, durch Auflösung in Wasser, durch Flotation, durch Extraktion mit Wasser, durch Dampfdestillation oder durch Erhitzung zum Wasserentzug verarbeitet oder durch beliebige Mittel aus der Luft entnommen;.

Nicht chemisch veränderter Stoff: Stoff, dessen chemische Struktur unverändert bleibt, auch wenn er einem chemischen Verfahren oder einer chemischen Behandlung oder einer physikalischen mineralogischen Umwandlung, zum Beispiel zur Beseitigung von Verunreinigungen, unterzogen wurde;.

Ein Hersteller oder Importeur oder gegebenenfalls ein nachgeschalteter Anwender kann für alle Verfahren nach Artikel 11 und Artikel 19, Titel III und Artikel 53, bei denen Gespräche mit anderen Herstellern, Importeuren oder gegebenenfalls nachgeschalteten Anwendern geführt werden, einen Dritten als Vertreter benennen, wobei er für die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dieser Verordnung in vollem Umfang verantwortlich bleibt.

In diesen Fällen gibt die Agentur die Identität des Herstellers oder Importeurs oder nachgeschalteten Anwenders, der einen Vertreter benannt hat, anderen Herstellern, Importeuren oder gegebenenfalls nachgeschalteten Anwendern in der Regel nicht bekannt.

Bei Einreichung des Registrierungsdossiers ist die Gebühr nach Titel IX zu entrichten. In diesen Fällen gibt der Produzent oder Importeur dem Abnehmer des Erzeugnisses geeignete Anweisungen.

Alleinvertreter eines nicht in der Gemeinschaft ansässigen Herstellers. Zu diesem Zweck muss er über ausreichende Erfahrung im praktischen Umgang mit Stoffen und über Informationen über diese verfügen und unbeschadet des Artikels 36 Informationen über die eingeführten Mengen und belieferten Kunden sowie Informationen über die Übermittlung der jüngsten Fassung des in Artikel 31 genannten Sicherheitsdatenblattes bereithalten und aktualisieren.

Für die Zwecke dieser Verordnung gelten diese Importeure als nachgeschaltete Anwender. Ausnahme von der allgemeinen Registrierungspflicht für produkt- und verfahrensorientierte Forschung und Entwicklung.

Die Agentur versieht die Mitteilung mit einer Nummer und einem Mitteilungsdatum, das das Eingangsdatum der Mitteilung bei der Agentur ist, und gibt dem betreffenden Hersteller oder Importeur oder Produzenten des Erzeugnisses unverzüglich diese Nummer und dieses Datum bekannt.

Die Agentur kann den Mitteilenden in diesen Fällen ersuchen, weitere erforderliche Informationen vorzulegen.

Bei Entscheidungen nach den Absätzen 4 und 7 berücksichtigt die Agentur etwaige Bemerkungen der genannten zuständigen Behörden. Ein nach Artikel 6 oder Artikel 7 Absatz 1 oder Absatz 5 einzureichendes Registrierungsdossier muss folgende Informationen enthalten:.

Die Registranten können selbst entscheiden, ob die Informationen nach Artikel 10 Buchstabe a Ziffer v und Buchstabe b und die relevanten Angaben nach Artikel 10 Buchstabe a Ziffer viii gesondert oder von einem Registranten im Namen der anderen eingereicht werden sollen.

Artikel 26 Absätze 3 und 4 gilt entsprechend. Allgemeine Bestimmungen für die Gewinnung von Informationen über inhärente Stoffeigenschaften.

Insbesondere sind Informationen über die Toxizität für den Menschen, sofern irgend möglich, durch andere Mittel als Versuche mit Wirbeltieren zu gewinnen, also durch die Verwendung von alternativen Methoden, beispielsweise In-vitro-Methoden, oder von Modellen der qualitativen oder quantitativen Struktur-Wirkungs-Beziehung oder von Daten über strukturell verwandte Stoffe Gruppierung oder Analogie.

Auf Versuche nach Anhang VIII Abschnitte 8. Änderungen jener Kommissionsverordnung werden nach dem in Absatz 3 genannten Verfahren angenommen, Änderungen der Anhänge der vorliegenden Verordnung nach dem in Artikel genannten Verfahren.

Informationen über inhärente Stoffeigenschaften dürfen durch andere Prüfmethoden gewonnen werden, sofern die Bedingungen des Anhangs XI eingehalten werden.

Für die Informationen nach Anhang VI Abschnitt 2 darf sich ein neuer Registrant nicht auf derartige Studien beziehen.

In den Expositionsszenarien gegebenenfalls den Verwendungs- und Expositionskategorien , der Expositionsbeurteilung und der Risikobeschreibung sind alle identifizierten Verwendungen des Registranten zu behandeln.

Pflichten der Kommission, der Agentur und der Registranten für als registriert geltende Stoffe. Die Agentur nimmt diese Informationen oder einen Verweis darauf in ihre Datenbanken auf und unterrichtet die zuständigen Behörden hierüber bis zum.

Steht ein umfassender Studienbericht zur Verfügung, so wird eine einfache Studienzusammenfassung vorgelegt;. Überwachungs- und Verfahrenstechnologien sind einzusetzen, um Emissionen und jede sich daraus ergebende Exposition zu minimieren.

Sind diese Bedingungen nicht erfüllt, so muss das Registrierungsdossier die Informationen nach Artikel 10 enthalten. Sind die in Unterabsatz 1 genannten Bedingungen nicht erfüllt, so muss das Registrierungsdossier die Informationen nach Artikel 10 enthalten.

Gemeinsame Einreichung von Daten über isolierte Zwischenprodukte durch mehrere Registranten. Die Vollständigkeitsprüfung umfasst keine Beurteilung der Qualität oder der Angemessenheit vorgelegter Daten oder Begründungen.

Ist das Registrierungsdossier unvollständig, so teilt die Agentur dem Registranten vor Ablauf der Dreiwochenfrist oder der Dreimonatsfrist nach Unterabsatz 2 mit, welche Informationen zur Vervollständigung nachgereicht werden müssen; hierfür ist eine angemessene Frist zu setzen.

Der Registrant vervollständigt sein Registrierungsdossier und übermittelt es der Agentur innerhalb dieser Frist.

Die Agentur bestätigt dem Registranten den Tag des Eingangs der nachgereichten Informationen. Die Agentur führt eine weitere Vollständigkeitsprüfung durch und berücksichtigt dabei die nachgereichten Informationen.

Die Agentur lehnt die Registrierung ab, wenn der Registrant sein Registrierungsdossier nicht fristgerecht vervollständigt.

Die Registrierungsgebühr wird in diesen Fällen nicht erstattet. Die Agentur teilt dem betreffenden Registranten die Registrierungsnummer und das Registrierungsdatum unverzüglich mit.

Die Registrierungsnummer ist in der gesamten nachfolgenden Korrespondenz zur Registrierung anzugeben. Der betroffene Mitgliedstaat ist der Mitgliedstaat, in dem die Herstellung erfolgt oder in dem der Importeur seinen Sitz hat.

Hat der Hersteller Produktionsstätten in mehr als einem Mitgliedstaat, so ist der betroffene Mitgliedstaat derjenige, in dem die Hauptverwaltung des Herstellers liegt.

Die anderen Mitgliedstaaten, in denen sich die Produktionsstätten befinden, werden ebenfalls unterrichtet. Bei der Vervollständigung eines Registrierungsdossiers nach Artikel 22 darf ein Registrant unbeschadet des Artikels 27 Absatz 8 mit der Herstellung oder Einfuhr des Stoffes bzw.

Die Agentur leitet diese Informationen an die zuständige Behörde des betroffenen Mitgliedstaates weiter. Die Agentur unterrichtet die zuständige Behörde des betroffenen Mitgliedstaates darüber, dass die Informationen in der Datenbank der Agentur zur Verfügung stehen.

Entspricht die Aktualisierung Artikel 12 Absatz 2 und Absatz 1 Buchstabe c des vorliegenden Artikels, so prüft die Agentur die Vollständigkeit der vom Registranten eingereichten Informationen; Artikel 20 Absatz 2 gilt entsprechend.

Dezember gelten die Artikel 5 und 6, Artikel 7 Absatz 1 sowie die Artikel 17, 18 und 21 nicht für folgende Stoffe:.

Juni in einer Menge von 1 Tonne oder mehr pro Jahr und pro Hersteller oder Importeur in der Gemeinschaft hergestellt oder dorthin eingeführt werden;.

Juni in einer Menge von Tonnen oder mehr pro Jahr und pro Hersteller oder Importeur in der Gemeinschaft hergestellt oder dorthin eingeführt werden;.

Juni gelten die Artikel 5 und 6, Artikel 7 Absatz 1 sowie die Artikel 17, 18 und 21 nicht für Phase-in-Stoffe, die mindestens einmal nach dem 1.

Juni in einer Menge von Tonnen oder mehr pro Jahr und pro Hersteller oder Importeur in der Gemeinschaft hergestellt oder dorthin eingeführt werden.

Juni in einer Menge von 1 Tonne oder mehr pro Jahr und pro Hersteller oder Importeur in der Gemeinschaft hergestellt oder dorthin eingeführt werden.

Dezember eine Registrierungsnummer zu. Die Registranten tauschen keine Informationen über ihr Marktverhalten, insbesondere über Produktionskapazitäten, Produktions- oder Verkaufsvolumina, Einfuhrmengen oder Marktanteile, aus.

Regeln für Nicht-phase-in-Stoffe und Registranten von nicht vorregistrierten Phase-in-Stoffen. Zusammen mit der Anfrage übermittelt er der Agentur folgende Informationen:.

Die Agentur unterrichtet gleichzeitig die früheren Registranten über Name und Anschrift des potenziellen Registranten. Die verfügbaren Studien sind mit dem potenziellen Registranten nach Artikel 27 gemeinsam zu nutzen.

An die Stelle einer derartigen Vereinbarung kann die Vorlage der Angelegenheit bei einer Schiedsinstanz und die Annahme des Schiedsspruchs treten. Dies kann durch — auf den genannten Grundsätzen beruhende — Leitlinien für die Kostenteilung erleichtert werden, die von der Agentur nach Artikel 77 Absatz 2 Buchstabe g festgelegt werden.

Kostenteilung wird den Registranten nur für die Informationen auferlegt, die sie zur Erfüllung der Registrierungsanforderungen benötigen.

Die Berechnung des angemessenen Anteils kann durch von der Agentur nach Artikel 77 Absatz 2 Buchstabe g anzunehmende Leitlinien erleichtert werden.

Juni beginnt und am 1. Dezember endet, zu übermitteln. Januar auf ihrer Website eine Liste der in Absatz 1 Buchstaben a und d genannten Stoffe.

Die Agentur veröffentlicht auf ihrer Website den Namen des Stoffes und übermittelt einem potenziellen Registranten auf Ersuchen die Kontaktangaben des nachgeschalteten Anwenders.

Dezember zum ersten Mal in Mengen von 1 Tonne oder mehr pro Jahr herstellen oder einführen oder die einen Phase-in-Stoff zum ersten Mal bei der Produktion von Erzeugnissen verwenden oder die zum ersten Mal ein Erzeugnis, das einen registrierungspflichtigen Phase-in-Stoff enthält, einführen, können Artikel 23 in Anspruch nehmen, sofern sie die Informationen nach Absatz 1 des vorliegenden Artikels der Agentur innerhalb von sechs Monaten nach der ersten Herstellung, Einfuhr oder Verwendung des Stoffes in Mengen von 1 Tonne oder mehr pro Jahr und mindestens zwölf Monate vor der einschlägigen Frist des Artikels 23 übermitteln.

Jedes SIEF muss bis zum 1. Juni arbeitsfähig sein. Steht im Rahmen des SIEF eine einschlägige Studie mit Wirbeltierversuchen zur Verfügung, so fordert der SIEF-Teilnehmer diese Studie an.

Steht im Rahmen des SIEF eine einschlägige Studie ohne Wirbeltierversuche zur Verfügung, so kann der SIEF-Teilnehmer diese Studie anfordern.

Kommt es nicht zu einer solchen Vereinbarung, so sind die Kosten zu gleichen Teilen zu tragen. Innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Zahlung erteilt der Eigentümer die Erlaubnis, den umfassenden Studienbericht für die Registrierung heranzuziehen.

Die Teilnehmer unternehmen alle zweckdienlichen Schritte, um innerhalb einer von der Agentur festgelegten Frist eine Einigung darüber zu erzielen, wer den Versuch für die anderen Teilnehmer durchführen und der Agentur eine einfache oder qualifizierte Studienzusammenfassung vorlegen soll.

Kommt keine Einigung zustande, so bestimmt die Agentur, welcher Registrant oder nachgeschaltete Anwender den Versuch durchführt.

Alle SIEF-Teilnehmer, die eine Studie anfordern, übernehmen einen Anteil der Kosten für die Erstellung der Studie, der der Zahl der teilnehmenden potenziellen Registranten entspricht.

Die Teilnehmer, die die Studie nicht selbst durchführen, haben einen Anspruch darauf, den umfassenden Studienbericht innerhalb von zwei Wochen nach Zahlung an den Teilnehmer, der die Studie durchgeführt hat, zu erhalten.

Bezeichnung des Stoffes bzw. Jeder nachgeschaltete Anwender bezieht bei der Erstellung seines eigenen Sicherheitsdatenblattes für identifizierte Verwendungen die einschlägigen Expositionsszenarien aus dem ihm zur Verfügung gestellten Sicherheitsdatenblatt ein und nutzt sonstige einschlägige Informationen aus diesem Sicherheitsdatenblatt.

Jeder Händler gibt bei der Erstellung seines eigenen Sicherheitsdatenblattes für Verwendungen, für die er Informationen nach Artikel 37 Absatz 2 weitergegeben hat, die einschlägigen Expositionsszenarien weiter und nutzt sonstige einschlägige Informationen aus dem ihm zur Verfügung gestellten Sicherheitsdatenblatt.

Bei Aktualisierungen nach der Registrierung wird die Registrierungsnummer angegeben. Ab dem 1. Dezember bis zum 1.

Werden Gemische vom Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verordnung EG Nr. Bis zum 1. Shoes should not be dried near radiators, near open fires or indoors.

You can also stuff the shoes with newspaper, so that the shoe dries faster and preserves the shape change paper every now and then When should you use this product This product provides lasting water repellency for shoes.

Das Sublimieren oder auch die Sublimation steht für den Übergang eines Feststoffes Eis zu einem Gas Wasserdampf.

Dieses Wissen kannst du nutzen, um im Winter deine Wäsche zu trocknen. Er wird zwischendurch nicht flüssig. Ein Beispiel aus der Realität ist der sogenannte Raureif.

Dieser entsteht, wenn der Wasserdampf der Umgebungsluft bei niedrigen Temperaturen sofort Eiskristalle bildet.

Um die Abhängigkeit der Aggregatzustände vom Druck und der Temperatur grafisch zu beschreiben, kannst du ein Phasendiagramm heranziehen. Die y-Achse gibt den Wert für den Druck und die x-Achse für die Temperatur an.

Die Linien namens Sublimationskurve, Schmelzkurve und Dampfdruckkurve werden auch als Phasengrenzlinien bezeichnet.

Sie geben den Bereich an, in dem ein Stoff in den zwei jeweiligen Aggregatzuständen abwechselnd vorkommen kann. Auf der Dampfdruckkurve kann ein Stoff entweder flüssig oder gasförmig vorliegen.

Auf der Schmelzkurve flüssig oder fest und auf der Sublimationskurve gasförmig oder fest. Zwei wichtige Begrenzpunkte innerhalb eines Phasendiagramms sind der Tripelpunkt und der kritische Punkt.

Der Tripelpunkt oder auch Dreiphasenpunkt gibt die Temperatur und den Druck an, an dem alle drei Phasen des Systems im Gleichgewicht sind.

Der kritische Punkt steht für die Kombination aus Druck und Temperatur, bei der die flüssige und die gasförmige Phase nicht mehr unterschieden werden können.

Schau dir gerne unseren Beitrag zum Phasendiagramm von Wasser an, wenn du speziell zu diesem noch mehr erfahren möchtest.

Neben diesen drei klassischen Aggregatzuständen existieren noch weitere, die jedoch weniger bekannt sind.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail